Boogie-Strolche Logo
TSA Boogie-Strolche des TSV Klosterlechfeld
08232-5031338 | info@boogie-strolche.de
Unsere Facebook-Seite

Über uns

schon 20 Jahre Boogie-Strolche

Es waren einmal........ die Edith und die Nadja, zwei begeisterte Boogie-Tänzerinnen, die den Vorstand des TSV-Klosterlechfeld, Herrn Ortlieb fragten, ob sie mal für eineinhalb Stunden in der Turnhalle Boogie tanzen dürften. Die Fragezeichen in seinen Augen ließen darauf schließen, dass er nicht wusste, was die Mädels eigentlich von ihm wollten und worauf er sich da einlassen würde, aber er sagte: "ja, von mir aus". Seiner Ansicht nach konnte dieses "Rumgehopse" ja nicht all zu viele Anhänger finden und die Angelegenheit, aus Interessen-Mangel, bald erledigt sein. Da die Mädels ja ein Aufwärmtraining machten, was man sehr leicht mit turnerischer Akrobatik gleichsetzen konnte, bekam Belinda, die Leiterin der Abteilung Turnen die beiden einfach zur Betreuung auf`s Auge gedrückt. Das war am 15. Mai 1996.

Im September holten sich die beiden Verstärkung ins Team und siehe da, mit der Spatzi hat man gar keinen schlechten Fang gemacht. Die hatte nämlich auch Spaß daran, den Boogie-Interessenten die Grundschritte beizubringen und schleppte immer neue Leute an. In Null-Komma-Nichts war aus den paar "Hanseln" ein ganz schön großer Haufen geworden und irgendwie dachte keiner mehr dran, dass die "Angelegenheit bald erledigt" sei. Im Gegenteil, nachdem es der Edith etwas zu viel wurde und sie aufhörte, beschlossen Nadja und Spatzi den Übungsleiter zu machen, den sie auch beide im April 1999 bestanden.

Das Ferienprogramm für Kinder ist ja mittlerweile auch eine feste Einrichtung geworden und so fragte man uns, ob wir nicht auch Interesse hätten, da mal mitzumachen. Natürlich hatten wir! Und von den 13 Mädels, die den Kurs besuchten, sind uns zwei geblieben, die ab September dann regelmäßig ins Erwachsenen-Training kamen und eifrig mitlernten. Auf unsere Frage, ob denn da keine Jungs in der Klasse seien, die evtl. auch Spaß am Tanzen hätten, bekamen wir ins nächste Training insgesamt 10 Kinderpaare "geliefert". Ein triftiger Grund eine zweite Übungsstunde zu fordern, denn unser Vorstand ist der Letzte, der für Kinder nichts übrig hat. So wurde im Januar 2000 unsere Mini-Strolch-Gruppe ins Leben gerufen, die noch bis heute besteht. Zwar haben die damaligen Teenies heute andere Interessen, aber es kommen immer Neue nach und auf Showauftritte zu trainieren ist zwar anstrengend, aber es macht auch Spaß wenn man sein Können zeigen darf.

Im Oktober 2001 fingen die beiden Übungsleiterinnen dann auch noch mit dem Trainer C-Schein an, denn so langsam wollte man ja auch ein spezifisches Training geben mit allen Tricks, die ein guter Boogie-Tänzer drauf haben sollte. Seit Mai 2003 haben wir noch eine Übungsleiterin und seit März 2004 ist auch unsere Sylvia, eine geprüfte C-Trainerin, die sich liebevoll mit der Spatzi um die "Kiddies" gekümmert hat. Leider hat Vater Staat sie jetzt für knapp zwei Jahre ins feindliche Ausland (nach Mainz) zum Lehrgang beordert. Nadja hat letztes Jahr auch aufgehört und so ist die Spatzi als einziges Gründungsmitglied übriggeblieben.

Da hat sich Angelika kurzentschlossen zur Verfügung gestellt und ist als Trainer-Helfer eingesprungen. Sie macht ihre Sache aber so gut, dass wir sie überreden konnten, das "g`schlamperte Verhältnis" endlich zu legalisieren und nun ist sie seit März 2007 daran , ihren Trainer-Schein zu absolvieren. Mittlerweile hat sich auch jeder unserer Mitglieder daran gewöhnt, dass die Boogie-Strolche unter einem "Weiberregiment" stehen, aber sie sind voll und ganz damit einverstanden.

Inzwischen haben wir die Anzahl von mehr als 80 Mitgliedern und sind eigentlich aus der Abteilung Turnen nicht mehr wegzudenken. (Herr Ortlieb hat uns mittlerweile akzeptiert und weiß sogar was Boogie ist!!) Belinda wird auch weiterhin mit ihrem Vorstand unsere Betreuerin bleiben, denn so haben wir weniger Arbeit mit dem ganzen Vereinsgezetere und können uns voll und ganz auf unsere Trainings, Kurse und Auftritte konzentrieren. Danke Belinda!!!

Nachdem leider die OHG Schwabstadl geschlossen wurde, mussten wir uns übergangsweise ein neues Zuhause suchen. Dies hatten wir dann auch gefunden. Das Imhofhaus in Untermeitingen. Da aber diese Bleibe tanztechnisch nicht besonders günstig war, hat sich Spatzi auf die Suche gemacht und in Eugens Fischerstube in Untermeitingen eine nette Lokaltät ausfindig gemacht, in der wir unsere Trainingsabende abhalten konnten. Schade nur, dass es auch hier leider nicht tanzoptimal war. Wir sind dann doch wieder in das Four Corners nach Untermeitingen umgezogen. "Back to the roots" nennt man das dann wohl. Und bis Spatzi das Vereinsheim endlich gebaut hat, müssen wir uns leider noch damit begnügen :o).

Es hat sich auch einiges in Sachen Kindertraining getan. Leider mussten wir im Januar 2009 unsere Kindergruppe auflösen, weil halt auch aus Kindern irgendwann Erwachsene werden. Viele mussten Nachmittags in die Schule, oder hatten auch einfach die 18 Jahre schon überschritten. Sehr sehr schade, aber wir hoffen, dass wir vielleicht doch noch mal irgendwann eine Kindergruppe trainieren dürfen. Desweiteren hat sich unser langjähriger Vorstand Manfred Ortlieb im März 2009 in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet und sein Amt an Johann Fronius übergeben.

Im Dezember 2011 musste sich Angelika leider krankheitsbedingt aus der Boogie-Szene zurückziehen. Für sie ist Raymund Eder als Kursleiter dazugekommen, der seine Sache sehr gut macht. Außerdem hat Anna Sophia Donderer 2013 den Kursleiterschein gemacht, jedoch leider arbeitsbedingt aufhören müssen. Dafür dürfen wir Susanne als neuen Kursleiter im Team begrüßen, die nun Spatzi und Raymund auch fleißig im Training unterstützt.

Im Juli 2013 wurde unsere Homepage komplett neu gestaltet. Nach über 7 Jahren wurde es auch mal Zeit für einen "neuen Anstrich". Wir hoffen, dass sie euch auch mit dem neuen "Outfit" gut gefällt.